RoMed Klinik

Jeweils am 4. Donnerstag des Monats findet um 19:00 Uhr ein evangelischer Gottesdienst in der neuen Kapelle statt.

Klinik Roseneck

Ökumenische Andachten finden jeweils montags um 19:00 Uhr im Rosensaal statt. Am 2. und 4. Montag treffen Sie dort die evangelische Pfarrerin Wackerbarth an, am 1. und 3. Montag die katholische Pastoralreferentin Mooser-Lehner an.

Klinik St. Irmingard

Jeden 1. und 3. Donnerstag des Monats finden um 19:00 Uhr Gottesdienste statt. Davon ist einer ein Segnungs- bzw. Salbungsgottesdienst. 

 

Segnungsgottesdienste

Segnung: Wir nehmen dich in unsere bergende Mitte und erbitten Gottes heilsamen Segen. Wir spinnen ein Netz aus Liebe, unsere Körper bilden einen schützenden Wall. Er lädt ein, dich im Hier und Jetzt zu spüren. Zeit für dich, Zeit für uns im Miteinander Gottes nährenden Segen in uns aufzunehmen. Sanfte Worte mögen deine Seele wärmen. Wisse, dass du nicht alleine unterwegs bist. Voll Vertrauen senden wir dich in deinen Alltag. Gott segne dich und du wirst ein Segen sein.

Was ist ein Segnungsgottesdienst?
Segen ist die Kraft Gottes, die Schöpferkraft, die lebensschaffende Kraft, die von Gott allein ausgeht. Wenn Menschen gesegnet werden, werden sie von dieser lebensschaffenden Macht Gottes berührt.
Im Neuen Testament ist Segen an Jesus Christus gebunden. Aber es bleibt die Kraft, die von Gott ausgeht. Im 1. Kapitel des Johannesevangeliums sagt Jesus zu seinen Jüngern:
„Ihr werdet den Himmel offen sehen und die Engel Gottes hinauf und herab fahren über des Menschen Sohn.“
Dieses Wort knüpft an die alttestamentliche Geschichte an, als Jakob auf der Flucht vor seinem Bruder Esau, von der Himmelsleiter träumt (1.Mose 28,10) auf der die Engel auf und absteigen und er gesegnet wird.
Wo Jesus Christus gegenwärtig ist, da ist der Himmel offen und der Segen Gottes, die Kräfte des Lebens, strömen auf die Menschen nieder.
Segnen heißt nichts anderes als die Menschen unter den offenen Himmel Gottes bringen.
Diese lebensschaffende Kraft Gottes kann uns ganz erfassen, unser Fühlen, Denken und unseren Körper. Segen kann uns heil werden lassen an Leib und Seele.
Die Heilungswunder Jesu haben immer mehrere Dimensionen. Es geht darum, dass gestörte Beziehungen heil werden: die Beziehung zu Gott, die Beziehung zu den Mitmenschen und die Beziehung zu mir selbst.
Den Segen empfangen wir am Ende jeden Gottesdienstes. In einem Segnungsgottesdienst kann die heilende Zuwendung Gottes für jede einzelne Person auf besondere Weise spürbar werden. Neben den bekannten Elementen eines Gottesdienstes steht hier im Zentrum des Geschehens ein Segenskreis. Dabei können sich GottesdienstbesucherInnen unter Handauflegung und Gebet segnen lassen.
Der Gottesdienst wird von einem Team der evangelischen Kirchengemeinde in Prien mitgestaltet.

   

Evangelisch sein - im Dekanat Rosenheim

Aktuelles

Gemeindebrief

Spendenstand

Die Schlussrechnung für den Neubau unseres  neues Gemeindezentrum liegt vor. Die Kosten lagen insgesamt bei 1.725.000,- €. Abzüglich aller Zuschüsse und eingebrachter Eigenmittel, vor allem aber Dank Ihrer großartigen Spendenbereitschaft verbleibt noch eine Restschuld von 108.000,- €, die wir über ein günstiges Darlehen finanziert haben.

Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, den Haushalt unserer Gemeinde in Zins und Abtrag zu entlasten.
Vielen Dank!